Streckenflug Wettbewerb
Erstellt am /von Ulrike Pawel/in FLUGBETRIEB, WETTBEWERB

Streckenflug: Wo bitte geht’s aufwärts?

Uwe Wahlig, Fluglehrer und erfahrener Streckenflugpilot, referierte im Rahmen der Streckenflugfortbildungsreihe über das Thema „Thermik“.

Aufwinde thermischer Art, meist unter Wolken, ist die gängigste Art für Segelflieger, nach dem Ausklinken oben zu bleiben. Moderne Forschungen zeigen, dass auch nach fast 100 Jahren Segelfliegen dieses Thema immer noch neue Erkenntnisse und ausreichend Diskussionsstoff bietet. Dabei ist Wolke nicht gleich Wolke, auch wenn sie fast gleich aussehen, das kann jeder Pilot bestätigen.

Weiterlesen

Vorstand SG-Bensheim
Erstellt am /von Ulrike Pawel/in VEREINSLEBEN

Jahresversammlung: Im Aufwind

Obwohl die Saison noch gar nicht angefangen hat, sind wir schon in die Saison gestartet, zumindest ein paar.

Es war eine gut besuchte und trotz turnusmäßig anstehender Wahlen unaufgeregte Hauptversammlung der Segelfluggruppe Bensheim. In seinem Bericht bedankte sich der erste Vorsitzender Andre Keller bei den vielen Helfern im Hintergrund, die ihn und seine Kollegen in einzelnen Bereichen unterstützen. Die Vorstandsarbeit gleiche heutzutage der Führung eines mittelständigen Unternehmens und sei vom geschäftsführenden Vorstand nebenberuflich kaum zu bewältigen.

Weiterlesen

Flugplatz Libelle Frauen
Erstellt am /von Ulrike Pawel/in FLUGBETRIEB

Hammerwetter zum Auftakt der Saison

Nach soviel Theorie am Samstag schickte Petrus als Belohnung bestes Sonntags-Segelflugwetter: Steigwerte bis 5,5 m/s, Basiswerte bis 2900 m! Während die Startwinde noch letzte Tests im Rahmen der Jahresprüfung überstand, die einen ihren obligatorischen Checkflug erledigten und andere ihren allerersten Schulungsflug absolvierten, gingen die motivierten Streckenflieger auf Kurs:

Weiterlesen

Prüfung BZF Sprechfunk
Erstellt am /von Ulrike Pawel/in FLUGBETRIEB, JUGEND

Erfolgreiche Sprechfunk-Prüfung

Bisher konnten die sechs Flugschüler während des Fluges sich mitteilen, quasseln, reden, babbeln, schwätzen, parlieren, plaudern, konversieren und kommunizieren. Aber pünktlich zu Saisonstart dürfen sie im Funk endlich sprechen, hochoffiziell, sogar in der internationalen Fliegersprache. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung für das Beschränkt gültige Funksprechzeugnis (BZF I) in englischer Sprache.

Sie wissen nun beispielsweise, wie man sich auf dem Frankfurter Flughafen korrekt zur Landung meldet und die Rollanweisungen befolgt. Und sie wissen, dass sie als Segelflieger dort gar nicht hinfliegen dürfen. Aber wer weiß, wohin sie ihre Fliegerkarriere noch hinverschlägt….

Wir gratulieren (v.l.) Raphael Richter, Oskar Seydell, Moritz Woitelle, Christoph Halfmann, Niklas Mohler, Kilian Köbschall (nicht abgebildet).