Vorstand SG-Bensheim
Erstellt am /von Ulrike Pawel/ in VEREINSLEBEN

Jahresversammlung: Im Aufwind

Obwohl die Saison noch gar nicht angefangen hat, sind wir schon in die Saison gestartet, zumindest ein paar.

Es war eine gut besuchte und trotz turnusmäßig anstehender Wahlen unaufgeregte Hauptversammlung der Segelfluggruppe Bensheim. In seinem Bericht bedankte sich der erste Vorsitzender Andre Keller bei den vielen Helfern im Hintergrund, die ihn und seine Kollegen in einzelnen Bereichen unterstützen. Die Vorstandsarbeit gleiche heutzutage der Führung eines mittelständigen Unternehmens und sei vom geschäftsführenden Vorstand nebenberuflich kaum zu bewältigen.

Erfreut zeigte er sich über die rege, aktive Jugendgruppe und die Entwicklung der Vereinsmitgliederzahlen: 22 neue, aktive Mitglieder lassen die Gesamtzahl auf 210 Mitglieder, davon 102 aktiv Fliegende, ansteigen. Positiv bewertete er die Zusammenarbeit mit der Stadt. So diente der Flugplatz als Feuerwehrstützpunkt während der Schwanheimer Bomben-Evakuierung. Im April werden die Delegationen der Partnerstädte auch bei den Fliegern zu Gast sein und eine Flugzeugtaufe vornehmen. Nach einem großartigen Flugtag 2018 werde man dieses Jahr pausieren und die Kräfte für einen attraktiven Flugtag 2020 konzentrieren. Zum Abschluss danke er dem scheidenden Kantinenleiter Mark Mohler für seine Verdienste.

Ausbildung

Ausbildungsleiter Ronny Weber konnte ebenfalls mit beeindruckenden Zahlen aufwarten: „Wir haben 37 Segelflugschüler, sieben Piloten befinden sich in der Motorseglerausbildung, vier wollen die Welt auf den Kopfstellen (Kunstflugausbildung) und wir haben einen neuen Schlepppiloten-Azubi. Das ist schon eine sehr aktive Flugschule, die unsere dreizehn ehrenamtlichen Fluglehrer am Laufen halten.“ Abschließend gratulierte er Torben Triegel zur frisch bestandenen Theorieprüfung.

Jugend

Jugendleiter Heiko Schmidt erläuterte das neue Konzept eines Jugendleitungsteams, das die Jugendlichen beschlossen haben. Ziel sei es, die umfangreichen Aufgabenbereiche der Jugendarbeit aufzuteilen und den Jugendlichen damit mehr Verantwortung zu übertragen. Jan Fröhlich sei zum stellvertretenden Jugendleiter gewählt worden und übernehme u.a. die Verantwortung über die Jugendkasse. Jana Schmidt und Andreas Weskamp werden jungen Piloten bei Streckenflüge und Wettbewerben unterstützen. Das Amt des „Wohlfühlmanagers“ löste zwar zunächst etwas Gelächter aus, das sich jedoch bei der Erläuterung der Aufgaben schnell in zustimmendes Nicken wandelte. Denn bei den gemeinsamen Grillabenden oder beim Abfliegeabend, die die Jugend organisiert, fühlen sich bekanntlich auch die Älteren sehr wohl. Als nächste Aktionen seien die Teilnahme beim „Sauberhaftes Bensheim“ und der Osterlehrgang, selbstverständlich mit Abschlussfeier, geplant.

Werkstatt

„Zeitweise hatten wir von sieben verschiedenen Flugzeugen Teile wie Rumpf, Flügel oder Haube gleichzeitig in der Bearbeitung. Da wurde es schon mal eng in der Werkstatt“, berichtet Werkstattleiter Hermann Landgraf. Neben den Routine-Wartungen wurden auch mehrere umfangreiche 3000-Stunden-Kontrollen erfolgreich ausgeführt. Er zeigte sich insgesamt zufrieden mit der geleisteten Arbeit und danke insbesondere Fritz Schader und Uwe Wahlig sowie allen beteiligten Helfern.

Sport

Mit Segelflugreferent Felix Maier richtete sich der Blick auf die kommenden sportlichen Highlights: Uwe Wahlig wird an der Europameisterschaft teilnehmen. Drei Bensheimer Piloten sind für die Deutsche Meisterschaft nominiert, darunter Karsten Piepenburg, der zusätzlich die Quali-Meisterschaft Junioren bestreiten wird. Außerdem wird der Regionalentscheid im Jugendvergleichsfliegen in Bensheim stattfinden.

Finanzen

Kassenwart Peter Simon konnte einen soliden Kassenbestand vorweisen. Aber schon zeigen sich dunkle Wolken am Investitionshimmel: Der Kostenvoranschlag für die Sanierung des 50 Jahre alten, maroden Hallendachs belaufe sich auf über 50.000 Euro. Eine eigens gegründete Projektgruppe wird prüfen, welche Eigenleistungen möglich sind, um die Sanierungskosten auf ein finanzierbares Maß zu reduzieren. Die Kassenprüfer Lukas Etz und Rainer Wahlig bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung des Vorstandes. Damit war der Weg frei für Neuwahlen.

Wahlen

Wahlleiterin Kerstin Weber hatte ein einfaches Amt: Der geschäftsführende Vorstand stellte sich komplett zur Wiederwahl und wurde ohne Gegenkandidaten mit überwältigender Mehrheit gewählt. Der Vorstand der SFG-Bensheim: Ausbildungsleiter Ronny Weber, Schriftführer Ingo Hartmann, 1.Vorsitzender André Keller, Jugendleiter Heiko Schmidt, 2. Vorsitzender Dr. Klaus Koser, Kassenwart Peter Simon, Segelflugreferent Felix Maier und Werkstattleiter Hermann Landgraf. Ins Vorstandsteam neu hinzu kam Ulrike Pawel als Leitung der Kantine.

Versammlungssplitter:

  • „Wir sind uns einig, dass wir nicht immer einer Meinung sind.“
  • „Es gibt viele fleißige Helfer, aber eine sticht heraus: Susanne Schmiede. Nach einem kurzen: ‚Das stört mich‘, krempelte sie die Ärmel hoch und schaffte mit ihrem Mann Ordnung hinter der Halle. Dabei entsorgte sie u.a. 12 Tonnen Bauschutt fachgerecht. Eine Frau der Tat. Hier ein öffentliches Dankeschön, das persönliche holen wir nach, wenn sie wieder da ist.“
  • „Das letzte Jahr war heiß – und billig, was das Rasenmähen betrifft. Wir haben kein Diesel für den Mähtraktor kaufen müssen.“
  • „Die G103 ist vergangenes Jahr außergewöhnlich viele Stunden geflogen worden. Das versteh wer will, vielleicht liegt es an der neuen Lackierung, dass die Vereinskameraden hier jetzt wieder lieber einsteigen…“
  • „Obwohl die Saison noch gar nicht angefangen hat, sind wir schon in die Saison gestartet, zumindest ein paar.“
  • „Um Gerüchten vorzubeugen, er war nicht der Flugschüler mit der längsten Ausbildungszeit hier in diesem Verein.“
  • „Ach ja, da liegen noch so ein paar Flugzeugteile wie z.B. Querruder in der Werkstatt rum. Wäre schön, wenn die Besitzer sie endlich wieder einbauen oder reparieren könnten.“

Susanne Schmiede und Andre Keller1. Vorsitzender André Keller bedankt sich bei Susanne Schmiede