Erstellt am / von Ulrike Pawel / in EVENT, JUGEND, VEREINSLEBEN

Wilder Westen in Benstown

Wenn die Nächte länger werden, sich die Segelflugzeuge in die Werkstatt zwecks Wartung zurückziehen, dann ist es wieder soweit: Im Westen Bensheims, genauer, im Wilden Westen, feierten die Segelflieger ihre große Jahresabschlussfeier. Traditionell hatten die Jugendlichen für ein passendes Ambiente und spannendes Bühnenstück gesorgt.

Ehrungen

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden André Keller gab Ausbildungsleiter Ronny Weber einen Überblick über die „Approved Training Organisation“ (ATO), auf deutsch: dem Schulungsbetrieb. „Insgesamt haben wir über 1100 Ausbildungsflüge mit insgesamt 45 aktiven Flugschülern absolviert, “ so Weber „Wohlgemerkt aktiv, keine Karteileichen.“

Anlässlich ihrer ersten Alleinflüge überreichte er Svenja Thomas, Nicholas Brase, Daniel Ghasemzadeh Ronizi, und Yannik Rummel das A-Abzeichen. Anschließend gratulierte er den erfolgreichen Eleven: Franziska Pawel (C-Prüfung), Jan Fröhlich und Torsten Fahrner (Theorieprüfung), Torben Triegel (Luftfahrerschein SPL), Max Betz und Hans Rau (Kunstflugberechtigung) sowie Matthias Neubacher zum goldenen Leistungsabzeichen im Segelkunstflug. Außerdem begrüßte er die zwei frisch gebackenen Windenfahrer Ina Duwanow und Christopher Hoffmann.

Segelflugreferent Felix Maier lenkte den Fokus auf die sportlichen Leistungen des Jahres. Herausragend war Uwe Wahlig, Deutscher Vizemeister, Europa-Bronzemedaillen-Gewinner und Mannschafts-Europameister. Als Anerkennung überreicht Maier Wahlig eine Flasche Sekt: „Und nach der hoffentlich erfolgreichen WM 2020 in Frankreich stoßen wir mit Champagner an…“.

In der Vereinswertung wurde Karsten Piepenburg als „Greenhorn“ des Jahres (bester Jugendlicher U25) ausgezeichnet. Er konnte sich außerdem auf seiner ersten Deutschen Meisterschaft über Platz 26 (von 44) freuen. Jana Schmidt sicherte sich souverän die Ladywertung im Verein und darf sich doppelte hessische Vizemeisterin 2019 (Damen- und Jugendwertung) nennen. Alter und neuer Vereinsmeister sowie neuer Hessenmeister ist Lukas Etz, beste Mannschaft war „OM“ mit Klaus Schaefer, Stefan Schneider und Ralf Thehos.

Schließlich gab es noch einen Hauptpreis, einen großen, gestifteten Kaktus, zu vergeben. Schriftführer Ingo Hartmann verloste ihn unter allen Eintrittskarten. Die vor Glück fast sprachlose Gewinnerin war Marlies Schader.

Bühnenstück der Jugend

Und dann endlich hieß es „Bühne frei für die Jugendgruppe und ihrem selbstgeschriebenen Theaterstück!“. Die Story: Zwei Cowboys retten die (baustunden-) reiche Tochter des Kutschers und die „legendäre Thermik-Schatzkarte des Trappers Uwe Wahlig“ aus den Fängen zweier übler Desperatos. Dabei müssen sie natürlich ein paar Abenteuer mit Pilzen, Indianern und eine Schießerei in „Benstown“ bestehen. Der aufmerksame Zuhörer entdeckte zahlreiche Anspielungen auf Personen bzw. Geschehnisse des Flugplatzes. Aber auch Uneingeweihte konnten über die vielen Gags der leidenschaftlichen Akteure herzhaft lachen. Schon alleine die „Tochter“ (Christopher Hartmann) stellte eine echte Augenweite dar. Tosender Applaus war der Truppe sicher.

Verleihung “Goldener Hammer”

Schlagartig wurde es ruhig, als plötzlich der „schwarze Sheriff“ alias Ulrich Götz die Bühne betrat. Gnadenlos deckte er die grausamen Machenschaften der „Flugbetriebs-Verhinderer“ auf. Kaltblütig präsentierte er die „Übeltäter“ und ihre Taten auf Fahndungsplakaten: „Awful Andy“, „Filter Felix“, „Mad Max“ sowie einige andere. Schnell hatte er die schadenfreudigen Lacher auf seiner Seite. Schließlich schnappte er sich die Anführer einer (Flugzeug-) Schlepperbande, „Deep Down“ und „Medicman“, und verlas die Anklage gegen die beiden auserkorene „Oberbanditen“. Unter reger Publikumsanteilsnahme empfingen die Delinquenten tapfer den ihnen zugedachten goldenen Hammer als „Strafe“ für ihre „Schandtaten“.

Ein würdiger Schlussakt des offiziellen Teils einer rundum gelungenen Veranstaltung, aber noch lange nicht ihr Ende. Die jungen (oder junggebliebenen) Wilden eroberten sich die Tanzfläche, während es andere ins ruhigere „Outback“ an die Bar zog um dort gemütlich weiterzufeiern.

Vereinsmeisterschaft – Platzierungen

Jugendwertung

1. Karsten Piepenburg
2. Jana Schmidt
3. Vincent Wilczek

Damenwertung

1. Jana Schmidt
2. Caroline Schmiede
3. Corinna Jakobi

Vereinsmeister

1. Lukas Etz
2. Felix Maier
3. Peter Simon

Mannschaftswertung

1. OM: Klaus Schaefer, Stefan Schneider, Ralf Thehos
2. HG: Karsten Piepenburg, Stefan Zirngibl
3. S1: Ulrich Götz, André Overmeyer
4. XXX: Andreas Boml, Maximilian Deichmann (Hans Kreuzer)
5. A3: Andreas Boml, Maximilian Deichmann