Erstellt am /von Ulrike Pawel/ in VEREINSLEBEN

Oldtimer Ka 8: wieder startklar!

Durch ein Missgeschick wurde die Fläche der am Boden stehenden Ka8, Baujahr 1961, beschädigt. Ein Fall für die Werkstatt. Werkstattleiter Hermann Landgraf kümmert sich um den Oldtimer oder leitete seine Helferinnen und Helfer, insbesondere Andreas Weskamp und Franziska Pawel, an.

Die Endleiste musste wieder geschäftet, zwei neue Holzrippen nach alten Plänen gebaut und montiert werden. Eine besonders knifflige Angelegenheit, werden doch die Steuerstangen durch diese Rippen geführt. Die neue Bespannung musste passgenau angebracht, die Übergänge akribisch bearbeitet und schließlich sorgfältig mehrfach lackiert werden.
Abschließend nahm ein amtliche Prüfer die fertige Reparatur genau unter die Lupe, bevor er seinen Segen, Stempel, gab.

Rechtzeitig zum Jugendvergleichsfliegen war das Schulungs-Segelflugzeug damit wieder startklar. Den obligatorischen Abnahmeflug unternahm Landgraf persönlich. Ein Ventus, ein Windgeist, wirbelte dabei Landgrafs Fliegerhütchen davon.

Vielleicht diente sie als Opfergabe an Äther, den Himmels- und Luftgott, was wiederum als ein gutes Zeichen für zukünftige Flüge gedeutet werden könnte…